© Modell- und Eisenbahnfreunde Dinkelsbühl
Impressum
Modell- und Eisenbahnfreunde Dinkelsbühl e.V.

Herzlich Willkommen

bei den Dinkelsbühler Modelleisenbahnern Zweck des Vereins ist der Zusammenschluss all derjenigen, ohne Ortsbeschränkung, die am Eisenbahnwesen und am Modellbau interessiert sind. Wenn Sie Interesse an der Modelleisenbahn und Spaß am geselligen Vereinsleben  haben, kommen Sie doch einfach mal vorbei. Unter Termine- können Sie nachlesen, wann und wo wir uns treffen .

Dezember


Ein frohes Weihnachtsfest,
und ein gesundes neues Jahr
wünschen wir allen Eisenbahnfreunden

Immer Aktuell: die neuesten Informationen nach oben nach oben
Presse: Fränkische Landeszeitung vom 22.12.2018
© Modell-und Eisenbahnfreunde Dinkelsbühl
Modell-und Eisenbahn- freunde Dinkelsbühl e.V.

Herzlich Willkommen

bei den Dinkelsbühler Modelleisenbahnern Zweck des Vereins ist der Zusammenschluss all derjenigen, ohne Ortsbeschränkung, die am Eisenbahnwesen und am Modellbau interessiert sind. Wenn Sie Interesse an der Modelleisenbahn und Spaß am geselligen Vereinsleben  haben, kommen Sie doch einfach mal vorbei. Unter Termine- können Sie nachlesen, wann und wo wir uns treffen .

Dezember


Ein frohes Weihnachtsfest,
und ein gesundes neues Jahr
wünschen wir allen Eisenbahnfreunden

Immer Aktuell: die neuesten Informationen nach oben nach oben
Presse: Fränkische Landeszeitung vom 22.12.2018
© Modell-und Eisenbahnfreunde Dinkelsbühl
Modell-und Eisenbahn- freunde Dinkelsbühl e.V.

Herzlich

Willkommen

bei den Dinkelsbühler Modelleisenbahnern Zweck des Vereins ist der Zusammenschluss all derjenigen, ohne Ortsbeschränkung, die am Eisenbahnwesen und am Modellbau interessiert sind. Wenn Sie Interesse an der Modelleisenbahn und Spaß am geselligen Vereinsleben  haben, kommen Sie doch einfach mal vorbei. Unter Termine- können Sie nachlesen, wann und wo wir uns treffen .

Dezember


Ein frohes Weihnachtsfest,
und ein gesundes neues Jahr
wünschen wir allen Eisenbahnfreunden

Immer Aktuell: die neuesten Informationen nach oben nach oben
Presse: Fränkische Landeszeitung vom 22.12.2018