Modell-und Eisenbahnfreunde Dinkelsbühl Sitz Dinkelsbühl Heiningerstrasse 5

Erstes Treffen am 13.März 1987

1987 wurde die erste Modellbahnbörse ausgerichtet. 1991 wurde beschlossen eine H0 Anlage zu bauen und man begann mit dem ersten Modul (Brücke über einen Gebirgsbach) 1992 MED-Vereinsgründung zum eingetragenen Verein 1993 die Jugendgruppe baut ihr erstes Modul für die Vereinsanlage (LKW Verkehrsunfall) 1994 entstand das Modul Kirmes mit ca. 20 Buden und Fahrgeschäften, sowie ca. 200 Figuren auf 2qm Fläche. 1996 veranstaltet der MED die erste Modellbahnbörse im 25km entfernten Crailsheim. 1997 “10 Jahre MED” Die ersten Dinkelsbühler Modellbahn-Tage (DiMoTa) wurden organisiert. Ausgestellt waren 24 Modellbahnanlagen sowie Module und Dioramen von verschiedenen Vereinen. 1998 Bau der Spur-1 zur Ausstellung auf den Dinkelsbühler Weihnachtsmarkt. 2000 nach dem großen Erfolg im Jahre 1997 veranstaltete der Verein zum 2. mal die DiMoTa. Es wurden wieder eine Vielzahl von Anlagen, Dioramen und Zubehör für die Modelleisenbahn von Vereinen, und diesmal auch von Schulen (AG) sowie von den Herstellern gezeigt. Besonders einmalig war jedoch, dass die gesamte Altstadt in das Thema Modelleisenbahn mit einbezogen wurde. Es wurden 137 Schaufenster von Mitgliedern zum Thema Modelleisenbahn mit Witz und Pep dekoriert, was zum Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde führte. 2002 wurde für den Weihnachtsmarkt eine neue Hütte von 9m x 4,5m Größe gebaut, wo jetzt die neue umgestaltete Spur_1 Anlage ihren Platz fand. Die kleinen und großen Besucher nahmen dies mit voller Begeisterung an. 2007 am 19.Juli 2007 begann die Grundsteinlegung des neuen eigenen Vereinsheim. Durch viele fleißige Helfer konnte der Einzug noch im selben Jahr stattfinden. 2007 zum 20-jährigen Vereinsjubiläum waren die Türen des kleinen Schrannensaales von 14:00Uhr des 10. November- bis 17:00Uhr des 11. November- durchgehend geöffnet. (Nacht der langen Züge) dabei wurde ein neuer Vereinsrekord aufgestellt: Ein Zug der Modellgröße H0 von 30 m Länge, bestehend aus 225 Güterwagen wurde von 7 Dieselloks über eine Strecke von 3500 m gezogen. 2014 Entstehung der Bierbankeisenbahn, eine Modellbahn auf normalen Handelsüblichen Bierbänken. 2017 Umbau des Car System auf Funksteuerung, und Chip Einbau für originalgetreues Fahren. 2018 Baubeging vom Modul Altstadt, wobei eine Ähnlichkeit zur Rothenburg ob der Tauber nicht zu leugnen ist. 2020 durch das Covid-19 Virus , war es dieses Jahr leider nicht möglich ein gemeinsames Vereinsleben durch zu führen. Deshalb hat nur ein Teil der Mitglieder (Teilnehmer Anzahl war leider begrenzt), dieses Jahr mit der Überarbeitung des Kirmes Modul angefangen.
Modell-und Eisenbahnfreunde Dinkelsbühl Sitz Dinkelsbühl Heiningerstrasse 5

Erstes Treffen am 13.März 1987

1987 wurde die erste Modellbahnbörse ausgerichtet. 1991 wurde beschlossen eine H0 Anlage zu bauen und man begann mit dem ersten Modul (Brücke über einen Gebirgsbach) 1992 MED-Vereinsgründung zum eingetragenen Verein 1993 die Jugendgruppe baut ihr erstes Modul für die Vereinsanlage (LKW Verkehrsunfall) 1994 entstand das Modul Kirmes mit ca. 20 Buden und Fahrgeschäften, sowie ca. 200 Figuren auf 2qm Fläche. 1996 veranstaltet der MED die erste Modellbahnbörse im 25km entfernten Crailsheim. 1997 “10 Jahre MED” Die ersten Dinkelsbühler Modellbahn- Tage (DiMoTa) wurden organisiert. Ausgestellt waren 24 Modellbahnanlagen sowie Module und Dioramen von verschiedenen Vereinen. 1998 Bau der Spur-1 zur Ausstellung auf den Dinkelsbühler Weihnachtsmarkt. 2000 nach dem großen Erfolg im Jahre 1997 veranstaltete der Verein zum 2. mal die DiMoTa. Es wurden wieder eine Vielzahl von Anlagen, Dioramen und Zubehör für die Modelleisenbahn von Vereinen, und diesmal auch von Schulen (AG) sowie von den Herstellern gezeigt. Besonders einmalig war jedoch, dass die gesamte Altstadt in das Thema Modelleisenbahn mit einbezogen wurde. Es wurden 137 Schaufenster von Mitgliedern zum Thema Modelleisenbahn mit Witz und Pep dekoriert, was zum Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde führte. 2002 wurde für den Weihnachtsmarkt eine neue Hütte von 9m x 4,5m Größe gebaut, wo jetzt die neue umgestaltete Spur_1 Anlage ihren Platz fand. Die kleinen und großen Besucher nahmen dies mit voller Begeisterung an. 2007 am 19.Juli 2007 begann die Grundsteinlegung des neuen eigenen Vereinsheim. Durch viele fleißige Helfer konnte der Einzug noch im selben Jahr stattfinden. 2007 zum 20-jährigen Vereinsjubiläum waren die Türen des kleinen Schrannensaales von 14:00Uhr des 10. November- bis 17:00Uhr des 11. November- durchgehend geöffnet. (Nacht der langen Züge) dabei wurde ein neuer Vereinsrekord aufgestellt: Ein Zug der Modellgröße H0 von 30 m Länge, bestehend aus 225 Güterwagen wurde von 7 Dieselloks über eine Strecke von 3500 m gezogen. 2014 Entstehung der Bierbankeisenbahn, eine Modellbahn auf normalen Handelsüblichen Bierbänken. 2017 Umbau des Car System auf Funksteuerung, und Chip Einbau für originalgetreues Fahren. 2018 Baubeging vom Modul Altstadt, wobei eine Ähnlichkeit zur Rothenburg ob der Tauber nicht zu leugnen ist. 2020 durch das Covid-19 Virus , war es dieses Jahr leider nicht möglich ein gemeinsames Vereinsleben durch zu führen. Deshalb hat nur ein Teil der Mitglieder (Teilnehmer Anzahl war leider begrenzt), dieses Jahr mit der Überarbeitung des Kirmes Modul angefangen.
Modell-und Eisenbahnfreunde Dinkelsbühl Sitz Dinkelsbühl Heiningerstrasse 5

Erstes Treffen am 13.März 1987

1987 wurde die erste Modellbahnbörse ausgerichtet. 1991 wurde beschlossen eine H0 Anlage zu bauen und man begann mit dem ersten Modul (Brücke über einen Gebirgsbach) 1992 MED-Vereinsgründung zum eingetragenen Verein 1993 die Jugendgruppe baut ihr erstes Modul für die Vereinsanlage (LKW Verkehrsunfall) 1994 entstand das Modul Kirmes mit ca. 20 Buden und Fahrgeschäften, sowie ca. 200 Figuren auf 2qm Fläche. 1996 veranstaltet der MED die erste Modellbahnbörse im 25km entfernten Crailsheim. 1997 “10 Jahre MED” Die ersten Dinkelsbühler Modellbahn-Tage (DiMoTa) wurden organisiert. Ausgestellt waren 24 Modellbahnanlagen sowie Module und Dioramen von verschiedenen Vereinen. 1998 Bau der Spur-1 zur Ausstellung auf den Dinkelsbühler Weihnachtsmarkt. 2000 nach dem großen Erfolg im Jahre 1997 veranstaltete der Verein zum 2. mal die DiMoTa. Es wurden wieder eine Vielzahl von Anlagen, Dioramen und Zubehör für die Modelleisenbahn von Vereinen, und diesmal auch von Schulen (AG) sowie von den Herstellern gezeigt. Besonders einmalig war jedoch, dass die gesamte Altstadt in das Thema Modelleisenbahn mit einbezogen wurde. Es wurden 137 Schaufenster von Mitgliedern zum Thema Modelleisenbahn mit Witz und Pep dekoriert, was zum Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde führte. 2002 wurde für den Weihnachtsmarkt eine neue Hütte von 9m x 4,5m Größe gebaut, wo jetzt die neue umgestaltete Spur_1 Anlage ihren Platz fand. Die kleinen und großen Besucher nahmen dies mit voller Begeisterung an. 2007 am 19.Juli 2007 begann die Grundsteinlegung des neuen eigenen Vereinsheim. Durch viele fleißige Helfer konnte der Einzug noch im selben Jahr stattfinden. 2007 zum 20-jährigen Vereinsjubiläum waren die Türen des kleinen Schrannensaales von 14:00Uhr des 10. November- bis 17:00Uhr des 11. November- durchgehend geöffnet. (Nacht der langen Züge) dabei wurde ein neuer Vereinsrekord aufgestellt: Ein Zug der Modellgröße H0 von 30 m Länge, bestehend aus 225 Güterwagen wurde von 7 Dieselloks über eine Strecke von 3500 m gezogen. 2014 Entstehung der Bierbankeisenbahn, eine Modellbahn auf normalen Handelsüblichen Bierbänken. 2017 Umbau des Car System auf Funksteuerung, und Chip Einbau für originalgetreues Fahren. 2018 Baubeging vom Modul Altstadt, wobei eine Ähnlichkeit zur Rothenburg ob der Tauber nicht zu leugnen ist. 2020 durch das Covid-19 Virus , war es dieses Jahr leider nicht möglich ein gemeinsames Vereinsleben durch zu führen. Deshalb hat nur ein Teil der Mitglieder (Teilnehmer Anzahl war leider begrenzt), dieses Jahr mit der Überarbeitung des Kirmes Modul angefangen.